Unsere Mitglieder
Startseite Verein Gewässer Fischarten Fotos / Filme Infos / Termine Kontakt Logo-sw
item1
item1 SFAnglerallgemein item1 SF2Naturschutz item1 SFJugendangeln item1
item1
item1 Philosophie item1 Naturschutz item1 Jugendangler item1
item1
NavBar2
NavBar2 Angelsportfreunde Plettenberg - Bremcke e.V. NavBar2
NavBar2
item7
DSC00727

Unsere Philosophie

Unsere Mitglieder könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie sind von unterschiedlichster Nationalität, sind alt, sind jung, sind quicklebendig oder auch nicht so gut beisammen. Auch die von ihnen bevorzugten Angeltechniken sind grundverschieden.
Der eine fischt gerne mit der Fliegenrute, der andere angelt unser Gewässer mit der Spinnrute ab und der nächste sitzt gemütlich in seinem Angelstuhl und wartet auf die Dinge die da kommen.
All diesen Leuten bietet unser Verein die Möglichkeit seine Freizeit ganz nach eigenen Wunsch zu gestalten.

Die ASF Bremcke e.V. sind ein gemeinnütziger Verein und stehen für Spaß und Freude am Angelsport und Respekt gegenüber der Natur. Unsinnige Verbote und Vorschriften findet man bei uns vergebens.

Irgendwann einmal bezeichnete ein kluger Kopf das Angeln als die unverdächtigste Art des Nichtstuns, ein anderer als die einzige Philosophie von der man satt wird. 
 Auf den ersten Blick ist Angeln eine Sportart, welche durch die Verbindung zum Medium Wasser als Wassersportart bezeichnet werden kann. Segeln und Schwimmen sind bekanntlich ebenfalls Wassersportarten und wären somit vom Oberbegriff her artverwandt. Aber sind diese Sportarten wirklich vergleichbar?
Unsere Antwort auf diese Frage wird mit einem klaren Nein beantwortet!

Angeln ist mehr als ein Sport, Angeln ist eine Lebensauffassung, eine Philosophie.

Der Urtrieb des Menschen, der Pirsch nach Beute, welcher in unseren Genen nicht ausgelöscht ist, wird beim Angeln ausgelebt und führt uns zurück zu den Wurzeln unserer Entwicklung. Der Fang eines Fisches, welcher getötet und anschliessend verspeist wird,
ist in unserer Zivilisation nicht mehr überlebensnotwendig, jedoch ein unbeschreibliches Erlebnis und ein einzigartiges Gefühl.
Nur wer einmal einen Fisch mit der Angel gefangen hat, kann das nachvollziehen.

Wer kennt nicht das Bild vom still auf die Pose schauenden Angler, regungslos dasitzend und auf etwas wartend. Gelangweilt erscheint er, manchmal auch sinnentleert, jedoch ist er bis in die Haarspitzen konzentriert und wartet jeden Moment auf den Augenblick, dass die Pose unter Wasser tippt...,nochmals tippt, um mit einem kräftigen Zug zu verschwinden. Oder das Bild vom bis zum Bauch im Wasser stehenden Watangler, der mit seiner Angelrute seltsame Bewegungen vollführt und an seine Angelschnur kunstvoll geknüpfte Fliegenimitationen bindet, oder jener der kleine silbern glänzende Blechteile durchs Wasser jongliert. Auch er ist hochkonzentriert und in Erwartung dieses unvergleichbaren Gefühls, wenn die Beute/der Fisch anbeisst.

Angeln ist Genuss und Erleben, ein Verschmelzen mit der Natur, Erfolg und Misserfolg, Leben und Tod, Leidenschaft und Passion, Verantwortung und Hingabe, Kraftquell für die Seele, Gemeinschaft und Einsamkeit zugleich.

Heute geht es beim Angeln nicht mehr ums Überleben, auch nicht nur um den Broterwerb, sondern um den fairen Umgang mit der lebenden Kreatur, der mit Respekt begegnet werden muss. Waidgerechtes Angeln geht weit über die inzwischen in Fischereirecht, Tier- und Naturschutzgesetzen übernommenen Regeln hinaus.
Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Fischen und müssen Ihren Fortbestand auch für unsere Nachkommen sicher stellen.
Zurücksetzen dezimierter Arten ist daher zukunftsweisend und sinnvoll um auch noch später, freudig "Petri Heil" sagen zu können!

Aktuelles Logo02 Logo2